Verliebt sein, verlobt sein, heiraten oder auch nicht – so fängt es bei vielen Familien an.

Auf jeden Fall ist das Zusammenziehen der nächste Schritt. Und schon kommt oft auch der Wunsch nach einem Kind (oder es ist bereits auf dem Weg). Einige Paare müssen kaum warten, andere hingegen ganz lange, bis ihr Traum in Erfüllung geht.

Viele Vorstellungen, Anliegen, aber auch Ängste und Unsicherheiten treten auf. Schon bald halten die Eltern die grösste Freude in ihren Armen. Die Liebe ist auf Platz 1. Es wird schon alles gut werden.

=

Kurstitel

STEP Elternkurs Online

Teilnehmer

Kurs für Eltern

}

Termine

8x Dienstag
20-22 Uhr
Start: 29.09.2020

Ort

via Zoom

Kosten

auf Anfrage

Wozu also einen Erziehungskurs besuchen?

Schnell kehrt der Familienalltag ein. Die Gefühle der Liebe und der Freude sind auf ihrer höchsten Stufe. Das heranwachsende Kind in seiner Einzigartigkeit zu begleiten und von ihm zu lernen ist eine unschlagbare Erfahrung. Doch selbst wenn alles so wunderbar aussieht, kommen ganz bestimmt auch die unerwünschten Herausforderungen. Mit viel Glück erst dann, wenn das zweite, dritte oder vierte Kind die Familie vergrössert.

Vielleicht kommen dir folgende Probleme bekannt vor:

  • „Ich verliere schnell die Geduld.“
  • „Ich bin viel am Nörgeln, Schimpfen und Drohen.“
  • „Wir sind als Eltern zu streng / zu nachgiebig.“
  • „Die Morgen- und Abendroutinen stressen mich sehr.“
  • „Ich habe für mich gar keine Zeit mehr.“
  • „Ich muss meinem Kind immer wieder das Gleiche sagen.“
  • „Wenn sich die Kinder streiten, weiss ich nicht, wie ich mich verhalten soll.“
  • „Mein Partner und ich haben unterschiedliche Vorstellungen von Kindererziehung.“
  • „Abmachungen werden nicht eingehalten.“
  • „Mein Kind will der Chef sein.“
  • „Mein Kind bekommt Wutanfälle.“
  • „Mein Kind ist respektlos und frech.“
  • „Mein Kind ignoriert mich / hört nicht auf mich.“
  • „Mein Kind sagt Schimpfwörter.“
  • „Wie kann ich mein Kind für die Schule motivieren?“
  • „Wie sollen wir mit den neuen Medien umgehen?“
  • „Wie kann ich nur alles unter einen Hut bringen?“
  • „Unsere Partnerschaft leidet.“ …

… und noch viele mehr.

Wenn diese Schwierigkeiten auftauchen, greifen wir zu den Werkzeugen, die wir kennen. Und woher stammen diese? Vielleicht hast du Erziehungsbücher gelesen oder einen Kurs besucht. Vermutlich wählst du jedoch die Werkzeuge, die deine Eltern genutzt haben. Oder du machst genau das Gegenteil, weil du damit als Kind keine guten Erfahrungen gemacht hast. Manchmal folgst du auch deiner Intuition. Und das ist gut so. 

„Mein Vater hat mich geschlagen und so schlimm bin ich ja nicht geworden.“

„Meine Mutter hatte keine Zeit für mich. Erfolgreich bin ich trotzdem.“

Ab und zu höre ich solche oder ähnliche Sätze von einigen Eltern. Doch stimmt das wirklich?

Möglicherweise stimmt dein Erziehungsstil mit dem deines Partners / deiner Partnerin in einem geringen Masse überein. Kein Wunder, denn jeder Mensch hat seine eigene Wertvorstellung oder seine eigene private Logik. 

«Der Kurs hat uns geholfen, unsere Erziehungsmethoden zu hinterfragen und zu reflektieren. Ebenfalls sehr hilfreich fanden wir es, zu formulieren, welche Charakterzüge und Verhaltensweisen wir unseren Kindern als Erwachsene wünschen und die Werkzeuge dafür zu erhalten, diese im Familienalltag zu fördern.»

Paula und Thomas, 2 Kinder

«Wir sind mit unseren Kindern verbundener, verstehen sie besser und können ihre Gefühle nachempfinden. Letztlich haben wir mehr Harmonie in unserer Familie.»

Ana M. und Alexandre, 2 Kinder, Zürich

«Mit STEP habe ich Werkzeuge kennengelernt, welche mir helfen, mein Verhalten zu ändern, anders zu kommunizieren, eine neue Haltung und Perspektive einzunehmen. Der Kursinhalt muss im Alltag immer wieder geübt werden, damit Veränderungen bemerkt werden und stattfinden können. Cristina hat die Kursstunden interessant und abwechslungsreich mit Fallbeispielen, viel Ermutigung und Humor gestaltet.»

Simona, 2 Kinder, Zürich

  «Meine Erwartungen sind übertroffen erfüllt. Der Kurs ist ganz toll und eigentlich kann man ihn allen Eltern empfehlen, weil man vieles erfährt, was einem vorher nicht so bewusst war. Das Gelernte kann man nicht nur bei Kindern umsetzen. Ich kann die STEP- Werkzeuge anwenden, man reflektiert die Situationen stärker und überlegt, was man verwenden kann. Jetzt kann ich ruhiger bleiben. Die Rollenspiele haben geholfen, die Aspekte anschaulicher darzustellen. Ich habe Cristina sehr freundlich, empathisch, lebendig und humorvoll erlebt. Sie hatte immer ein Lächeln. Die Beispiele aus ihrer Praxis mit Schülern haben mir sehr gefallen.»  

 Katja, 3 Kinder, Zürich

«Ich bin nicht alleine mit meinen Problemen. Für alles gibt es eine Lösung.»

Claudia, 2 Kinder, Zürich

«Ich nehme vieles von diesem Kurs mit. Tools, die ich sofort anwenden kann und die eine positive Wirkung haben. Ich hatte Zeit, mit meinem Partner in einer ruhigen Umgebung über Erziehungsthemen zu reden und gemeinsam etwas zu lernen. So viele gute Inputs habe ich nicht erwartet. Cristina ist warm, freundlich, humorvoll, kompetent und vor allem sehr glaubwürdig. Bravo, Cristina, und tolles Konzept! Ich hoffe, ich werde in all den Punkten von STEP noch viel besser!» 

  Debora, 2 Kinder, Zürich

«Ich habe mich im Kurs sehr wohl gefühlt. Man sieht, dass man nicht alleine ist. Ich nehme viele Tipps mit. Viele Sätze, die anders formuliert sind, bringen einen weiter und helfen sehr, die Kommunikation mit den Kindern zu verbessern. Jetzt spreche ich zu Hause mehr über Gefühle, wir hören einander genauer zu und nehmen uns mehr Zeit … » 

  Marina, 2 Kinder, Zürich 

«Ich finde den Kurs sehr gut – gute Mischung aus Information und Übung. Sehr angenehme Atmosphäre – ohne Scham. Die Unterlagen und Informationen helfen enorm für ein angenehmes Miteinander in der Familie. Ich bespreche jetzt viele Erziehungsmethoden mit meinem Mann. Ich probiere, alle neuen Erkenntnisse umzusetzen und gehe mehr auf die Kinder ein. Man bekommt viele Werkzeuge, Tipps und Tricks für schwierige Situationen. Ich habe viele positive Momente dank meines neuen Wissens. Man fühlt sich nicht mehr hilflos. Sehr spannend! Vielen herzlichen Dank, Cristina!»  

Karin, 2 Kinder

«Ich kommuniziere viel bewusster und fühle mich sicherer im Umgang mit meinen Kindern.»

Huanita, 2 Kinder, Zürich

«Ich habe jetzt mehr Verständnis für das Verhalten von meinem Kind. Ich empfehle diesen Kurs, weil man vieles für sich mitnehmen kann und Tipps bekommt, wie man Erziehungsprobleme angehen kann.»

Aleksandra, 1 Kind, Zürich

«Ich habe jetzt bessere Kommunikationsmittel und Werkzeuge für die Problemlösung. Der Kurs hilft, um neue Perspektiven zu gewinnen und die Erziehungskompetenzen zu erweitern. Cristina ist kompetent und sehr hilfsbereit.»

Vera, 1 Kind, Zürich

Die folgenden Werkzeuge kennst du garantiert:

Warum motivieren diese Werkzeuge nicht? Weil mit einer Strafe Kinder für die Vergangenheit zahlen. Diese Werkzeuge stärken ihr Fehlverhalten.

Die Lösung für dich: Werkzeuge, die motivieren.

Erziehung ohne Strafen und Belohnungen

Ich stelle dir ein paar sehr wirksame Tools vor, die ein Fehlverhalten bei Kindern mindert, sie zur Kooperation motivieren, für ihr Leben vorbereiten und deine Lebensqualität verbessern (‚Werkzeuge, die motivieren‘ – aus Positive Discipline von Jane Nelsen).

Positive Discipline erzieht Kinder und bereitet sie für die Zukunft vor.

Du kannst entscheiden, welche der beiden Werkzeugkisten du wählst.

Dein Entschluss wird massgebliche Auswirkungen auf dein Familienleben haben. Diese Entscheidung beeinflusst dein eigenes Wohlbefinden, die Atmosphäre in deiner Familie und die Zukunft deiner Kinder.

Wieso ist es sinnvoll, einen Elternkurs oder eine Einzelberatung zu besuchen?

Es gibt viele gute Gründe dafür:

  • Wenn wir unsere Fremdsprachenkenntnisse erweitern möchten, besuchen wir einen Sprachkurs.
  • Wenn wir im Online Marketing fitter sein möchten, kaufen wir vielleicht einen Onlinekurs.
  • Wenn wir nähen lernen möchten, gehen wir zu einem Nähkurs.
  • Wenn wir Muskeln aufbauen oder abnehmen möchten, führt uns der Weg in ein Fitnessstudio.

Einen Elternkurs zu besuchen, ist allerdings für viele Eltern noch nicht denkbar. Das ist sehr bedauerlich, denn Kindererziehung ist die wichtigste Aufgabe und grösste Herausforderung, die Eltern haben können.

Wenn du an einem meiner Kurse zur Elternbildung teilnimmst, wird es dir möglich sein, viele deiner Probleme zu lösen.

Was du im Elternkurs lernen kannst:

  • mehr Geduld, Gelassenheit und positive Einstellung im Alltag entwickeln
  • viele Werkzeuge entdecken, die respektvoll und effektiv für dich und deine Kinder sind
  • mehr Sicherheit in der Erziehung erwerben/gewinnen
  • eine positive und langfristige Beziehung zu deinen Kindern aufbauen
  • freundliches und bestimmtes Handeln
  • Tagesroutinen mit Hilfe deines Kindes humorvoll erarbeiten
  • so kommunizieren, dass deine Kinder zuhören und sich verstanden fühlen
  • Kinder zu selbstbewussten, emphatischen und kooperativen jungen Menschen heranwachsen lassen
  •  mit deinen Kindern lösungsorientiert denken und handeln
  • mehr Verständnis für das Verhalten deiner Kinder entwickeln und positives Verhalten fördern
  • einen Plan entwerfen und deine langfristigen Erziehungsziele erreichen
  • dir Gutes tun (Selbstfürsorge)
  • mehr Harmonie in der Familie erleben

Dieser Koffer voller ermutigender Tools gibt dir mehr Sicherheit im Alltag. Du kannst das Gelernte bei deinen Kindern in jeder Altersstufe anwenden. Auch die Beziehungen zu deinen Freunden und deinen Arbeitskollegen profitieren davon.

Zusammenfassung

Wenn du eine oder mehrere Situationen in deiner Familie ändern oder verbessern möchtest, helfe ich dir,

  • deine aktuellen Anliegen zu verstehen und Prioritäten zu setzen
  • deine Erziehungsmethoden zu hinterfragen
  • dir darüber bewusst zu werden, was du bereits alles gut machst
  • dir Sorge zu tragen und eine Life-Balance zu schaffen
  • effektive und respektvolle Werkzeuge für dich und deine Kinder zu nutzen
  • Schritt für Schritt neue Wege zu gehen
  • positiv und offen für Veränderungen zu bleiben
  • dich immer wieder zu ermutigen
  • dein Selbstvertrauen zu stärken

Worauf basiert die STEP Weiterbildung?

Grundlage für das Weiterbildungsangebot an dich sind folgende Bücher:

STEP – Das Elternbuch
Die ersten 6 Jahre
BELTZ Verlag

STEP – Das Elternbuch
Kinder ab 6 Jahre
BELTZ Verlag

STEP – Das Elternbuch
Leben mit Teenagern
BELTZ Verlag

STEP-Elternkurs

„Es ist niemals zu spät, aber immer höchste Zeit.“
Alfred Adler